Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ)

„Transparenz“ ist uns wichtig. Sie können hier über die Verwendung Ihrer wertvollen
Spenden Informationen erhalten. Diese dienen vor allen Dingen dazu, Hunger zu
reduzieren, die Umwelt zu schonen und Einkommen für Kleinbauernfamilien zu
schaffen.
Wir haben uns gerne und freiwillig der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ)
angeschlossen.
Da wir noch unter der Mindestsumme von 25.000 Euro liegen, können wir uns nicht
um ein Spendensiegel bewerben. Wir verzichten aber auch später bewusst darauf, uns
kostenaufwändig zertifizieren zu lassen. Die Kosten hierfür betragen 902,91 Euro im
ersten – bzw. 605,41 Euro im zweiten Jahr. Dieses Geld setzen wir lieber direkt für
die Arbeit in Madagaskar ein.
Wir verpflichten uns zu Transparenz und werden die folgenden zehn Informationen
der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen und aktuell halten.“
Sollten wir einmal etwas hierzu übersehen haben, bitten wir umgehend um einen
Hinweis. Ebenso stehen wir gerne für Ihre zusätzlichen Fragen zur Verfügung. Hier können Sie uns kontaktieren.

Zehn Transparenzinformationen für die Öffentlichkeit

1.    Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

Name: Santatra – Partnerschaft mit den Menschen in Madagaskar – e.V.

Sitz: WARBURG

Anschrift:

Projekt SANTATRA

c/o Dagmar Feldmann

Borlinghauser Str. 16

34414 Warburg-Bonenburg

Deutschland

Gründungsjahr: 13.10.2018: Santatra – Partnerschaft mit den Menschen in Madagaskar e.V. wurde in der Klingenstadt Solingen gegründet.

Rechtsform: eingetragener Verein

Bescheid Amtsgericht vom 24.01.2019

Bescheid Finanzamt: vom 14.11.2018

Satzung wurde am 13.10.2018 beschlossen.

2.    Vollständige Satzung sowie Angaben zu den Organisationszielen

Ziele:

Der Projektname ist madagassisch und bedeutet so viel wie „Das erste Kind“. Santatra dient der Partnerschaft mit den Menschen in Madagaskar.

1) Verbesserung der Haushaltseinkommen in den Kommunen des Einsatzgebietes in Madagaskar durch Agroforst und Agroökologie. Dies soll erreicht werden durch eine Intensivierung und Diversifizierung der angebauten Kulturen. Dabei soll eine gesunde Produktion gewährleistet werden.

2) Die Basisgemeinden schützen ihre Umwelt durch Agrarökologie.

3) Versorgung mit Wasser und Strom

4) Bessere und kontinuierliche Schulbildung ermöglichen

5) Die Gesundheitsversorgung verbessern.

Das langfristige Ziel dieses Projektes ist, dass es sich selbst trägt.

3.    Angaben zur Steuerbegünstigung

4.    Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger

Dagmar Feldmann, Vorsitzende

Thierry Mahafary, Stellvertreter

Max Hofstetter, Stellvertreter

Maria Hartmann, Schatzmeisterin

5.      Tätigkeitsbericht

Hier finden Sie unsere Tätigkeisberichte

Hier finden Sie unsere Geschäftsberichte aus Deutschland

6.      Personalstruktur

Wir arbeiten alle ehrenamtlich und haben keinen Geschäftsführer oder ein eigenes Büro. Es werden lediglich auf Antrag einige Unkosten erstattet. Dies geht immer nur über das Geschäftskonto. Projektreisen (im zweijährigen Turnus) werden privat finanziert.

7. Angaben zur Mittelherkunft

Spenden von natürlichen Personen, von anderen Organisationen und auch Firmenspenden.

8. Angaben zur Mittelverwendung

Spenden für das Geschäftskonto werden aufgewendet zur Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebes. Davon werden finanziert: Mitgliederversammlungen, Homepage, Anschaffung von Büromaterial, Aktionen etc.

Alle Spenden auf dem Spendenkonto werden für Gießkannen, Setzlinge, Saatgut, natürlichen Dünger, Werkzeug etc. nach einem vorher eingesandten Haushaltsplan eingesetzt.

Auch 5 feste Arbeitsplätze in Madagaskar werden davon finanziert.

Die Bankgebühren für die Überweisung werden entweder vom Geschäftskonto eingezogen oder von uns vom Geschäftskonto zurück überwiesen.

So wird jeder gespendete Cent in das Projekt eingesetzt.

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten

Santatra-Partnerschaft mit den Menschen in Madagaskar in Deutschland ist mit dem Verein Santatra in Farafangana, Madagaskar verbunden.

10. Namen von Personen, deren jährliche Zahlungen mehr als 10 % des Gesamtjahresbudgets ausmachen

Zwei Mitglieder, die sich in besonderer Weise der Arbeit in Madagaskar verbunden fühlen. Deren Namen werden auf Anfrage und nach Zustimmung der betreffenden Personen genannt.